Arbeitsgruppe Prüfungen

Prüfungen sind ein Garant für die Qualität der medizinischen Ausbildung. In den letzten Jahren wurden zahlreiche neue Prüfungsmethoden entwickelt, die einerseits neben dem reinen Fachwissen auch Fertigkeiten und Haltungen erfassen und zum anderen den Studierenden konstruktive Rückmeldung zum Stand ihres Wissens und ihrer Kompetenzen geben sollen (formative Prüfungen).

Folgende Ziele stellt sich die Arbeitsgruppe Prüfungen des Kompetenznetz Medizinlehre Bayern für die kommende Förderperiode:

Flächendeckende Standardisierung und Qualitätssicherung der Prüfungen an allen bayerischen Fakultäten. Hierzu wird der Status quo erhoben und mit den Fakultäten diskutiert. Als Konsequenz werden durch Prüfungsworkshops an den einzelnen Standorten die Defizite in Bezug auf Qualität und Umsetzung der Prüfungen behoben.

Neue Prüfungsformate werden in Pilotprojekten möglichst im Verbund mehrerer Fakultäten getestet. Nach erfolgreicher Durchführung werden Optionen zum Transfer an alle beteiligten Fakultäten vorgeschlagen. Schließlich werden gemeinsam Leitlinien für die gute Praxis zum Einsatz neuer Prüfungsformate für alle Partner erarbeitet.